Wie alles begann

Im Februar 1966 wagten Gebhard Sprenger und Josef Gstöhl den Schritt in die Selbständigkeit und gründeten die Firma NeuElektrik AG in Schaan. Der Bedarf an Schaltanlagen und Elektroengineering war schon damals gegeben und so konnte sich das Jungunternehmen schnell behaupten und bis heute stabil den Markt bedienen. Josef Gstöhl machte sich schnell eigenständig und Gebhard Sprenger konnte den erfolgreichen Betrieb unterdessen in eine nächste Generation übergeben. Wachstum um jeden Preis war nie ein Ziel und so ist die NeuElektrik AG auch heute noch mit einer stabilen Grösse höchst erfolgreich. Die nachstehende Chronik gibt stichwortartig die Geschichte dieses Jubiläumsunternehmens wieder.

1966

  • Gründung der Aktiengesellschaft Neu-Elektrik AG durch die Herren Josef Gstöhl, Dipl. Ing. HTL, aus Balzers und Gebhard Sprenger, Dipl. Ing. HTL, aus Schaan mit Sitz in Schaan.
  • Werkstatt und Büro im Privathaus von G. Sprenger.
  • Bau von Zähler- und Sicherungsverteilern, Steuerungen, Kabelverteilkabinen, Kandelabern und Elektro-Engineering.
  • Belegschaft: 2 Facharbeiter, 1 Lehrling und 1 Hilfsarbeiter
  • Umsatz 15. Juni bis 31. Dezember 1966: CHF 194’000

1968

  • Bezug der Betriebsräumlichkeiten im “Im Malarsch 11”, Schaan

1976

  • Austritt von J. Gstöhl aus der Firma und Rücktritt als Verwaltungsrat. Verkauf seines Aktienpaketes an G. Sprenger, der damit Alleinaktionär der Neu-Elektrik AG wird

1982

  • Aufnahme der Projektierung und des Verkaufs von Photovoltaikanlagen

1986

  • Verkauf der ersten ‚Digistepp 2000‘ Systemen (Steuerung und Antrieb für Textil-Steppmaschinen)

1987

  • Einstellung der Produktion der Tanküberfüllsicherungen für die Fa. Neovac AG Oberriet.
    1974 bis 1987 total 40’166 Stk. produziert
  • Erstmals Umsatz über 4 Mio. CHF mit 20 Beschäftigten

1987/88

  • Entwicklung der Elektronik eines Overheadprojektoraufsatzes zur PC-Bildübertragung für die Firma Grunwald AG (Procom)

1988/89

  • Produktion von Elektroniken und Montage von Procom-Geräten in grossem Masse für die Firma Iskra AG in gemieteten Räumlichkeiten ‚Im alten Riet‘ in Schaan

1989

  • Aufgabe des Verkaufs von Kandelabern

1990

  • Einstellung der Produktion der Procom-Geräte und Aufgabe der gemieteten Räumlichkeiten im alten Riet
  • Höchster bisheriger Umsatz von über sFr. 4.4 Mio mit 22 Beschäftigten

1995

  • SQS – Zertifizierung unseres QS-Systems nach ISO9001 am 12.Mai 1995

1996

  • 30 Jahre Neu Elektrik
  • Ausarbeitung eines Marketing-Konzeptes
  • Aufnahme der Steuerungen für Mess- und Sortierautomaten ins Programm
  • Aufgabe der Photovoltaiktätigkeit wegen Preiszerfalls

1997

  • Geschäftsübergabe:
    Austritt von Gebhard Sprenger als Inhaber per 31.Dezember 1996
  • Übernahme der Neu Elektrik AG durch Sohn Urs Sprenger am 1. Januar 1997
  • Zulieferpartner unseres ersten industriellen Grosskunden, der Firma BALZERS AG
  • Aufgabe des Digistepp-Geschäfts per 31. Dezember 1997

1998

  • Externe Projektierungsdienstleistungen:
    Bei die Firma HA Schlatter AG in Schlieren konnten wir die Projektleitung für die Softwareentwicklung einer neuen Maschinengeneration übernehmen
    Auch bei der Firma MÜLLER-MARTINI AG in Felben war einer unserer Projektanten vor Ort tätig

1999

  • Ab März 1999 hat Inhaber Urs Sprenger auch operativ die Geschäftsführung übernommen.
  • Mit Hr. Sprenger bietet die NE auch betriebswirtschaftliche Beratungen an
  • Beginn der Einführung der neuen ERP-Betriebssoftware
  • Der Direktverkauf von Material ab Lager, sowie die Herstellung und der Verkauf von Normtableau (TNE/AP), wurden per Ende 1999 eingestellt
  • Nach langjähriger Planungs- und Behördenarbeit, konnte im November 1999 mit den Bauarbeiten unseres neuen Betriebsgebäudes begonnen werden

2000

  • Business Forum:
    In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Liechtenstein führen wir eine Reihe von Veranstaltungen durch, bei denen zu verschiedenen Themen Fachreferate gehalten wurden und ein anschliessender Apéro Gelegenheit zur Diskussion bot
  • Auszeichnung:
    Im April 2000 durften wir die Auszeichnung ‚Top 5 Supplier 1999‘ von der Firma Balzers AG, Bereich BPS, entgegennehmen. Damit wurden die fünf besten Lieferanten der ‚Balzers AG‘ ausgezeichnet.
  • Firmenbeteiligung:
    Beteiligung an der Firma Neutrik Test Intstruments AG” (NTI) in Schaan. NTI entwickelt und produziert Test- und Messsysteme für den professionellen Audiobereich
  • Bezug Neubau:
    Im Dezember 2000 war es soweit. Stolz konnten die Mitarbeiter der Neu Elektrik AG Ihre neuen Arbeitsplätze in Empfang nehmen. Modernste Infrastrukturen ermöglichen optimale Waren- und Informationsflüsse.

2001

  • Auszeichnung:
    Zum zweiten Mal durften wir im März 2001 den begehrten Award ‚Top Five Supplier‘ der Unaxis AG entgegennehmen.

2003

  • Gründung der Beteiligungsfirma BETRIK AG
  • Beteiligung an der Firma UCP AG in Balzers
  • Lieferantenbeurteilungen:
    Von der Unaxis Balzers AG durften wir dieses Jahr den ‚Unaxis Supplier Award 2003’ entgegennehmen, welche aussergewöhnliche Leistungen von Lieferanten auszeichnet. Dieser Preis wurde lediglich an 3 Lieferanten der Unaxis Balzers AG vergeben. Die Lieferantenbewertung der Balzers AG zeichnete uns mit 97 von maximal 100 Punkten aus, was mit ‚HERVORRAGENDER LIEFERANT’ bezeichnet wird
  • Angebot von verschiedenen Managementdienstleitungen wie ‚Turn around management’, ‚Unternehmens-Rating’, ‚Standortmarketing’ und ’Wirtschaftsleitbild’

2004

  • Übergabe des Vorsitzes der Geschäftsleitung von Urs Sprenger an Hanno Vogt
  • Historischer Umsatzhöchststand von über CHF12’000’000.-

2005

  • Als Partner von B&R wurde die NE nun auch Partner der Firma Leicom AG. Eine Zusammenarbeit im Bereich der Gebäudeleittechnik erweitert unser Angebot
  • In der Lieferantenbewertung unserer Hauptkunden wurde auch dieses Jahr das Niveau der Vorjahre bestätigt. Die Kunden verzichten jedoch zukünftig auf die Verleihung entsprechender Awards

2006

  • NE feiert ihr 40-jähriges Bestehen, welches nicht gegen aussen kommuniziert wurde. Wir feierten dieses Ereignis mit verschiedenen Mitarbeiteranlässen übers Jahr verteilt

2007

  • Schwerpunktthemen in der Managementberatung sind ‚Risikomanagement’ und ‚Corporate Governance’
  • Q-Bewertung der Hauptkunden auf konstant hohem Niveau
  • Verkauf unserer Beteiligung an der Firma ‚Ultra Clean Processing AG‘ (UCP AG)
  • Liquidation der Beteiligungsfirma ‚Betrik AG’

2008

  • Verkauf der Aktienanteile der Net4Com AG (N4C) an den bisherigen Mitaktionär
  • Gegen Ende des Jahres zeichnet sich ein wirtschaftlicher Einbruch ab

2009

  • Weltweites Krisenjahr
  • Der Umsatzeinbruch liegt bei der NE bei 60.5%
  • Kurzarbeit über nahezu das ganze Jahr steht an

2010

  • Ab März wieder unerwartet hoher Auftragseingang. Hält an bis Ende Jahr
  • Liquidation der Firma ‚Vipro AG’

2011

  • Beteiligung an der Firma FEBAG AG in Wattwil (Sondermaschinenbau)
  • Wir dürfen die Firma NEUTRIK AG als Mieter unserem Betriebsgebäude willkommen heissen.
  • NE ist, in Zusammenarbeit mit den LKW, künftig alleiniger Rahmenvertragspartner für alle elektrischen Belange im Unterhalt unserer Industriekunden

2012

  • Urs Sprenger verlässt die NeuElektrik AG und widmet sich neuen Aufgaben. Herr Sprenger bleibt Inhaber und VR-Präsident. Der Geschäftsbereich ‚Managementberatung‘ wird aufgegeben
  • Einzelne Kunden verlagern Teile der Produktion in den EU-Raum was auch bei der NE einen Umsatzrückgang zur Folge hat

2013

  • Massiver Umsatzrückgang im Steuerungsbau
  • Das seit Jahren eingespielte Industrieservice-Team arbeitet höchst kundenorientiert und wird von den Kunde auch dementsprechend geschätzt und gelobt
  • Einheitliche Arbeitskleidung:
    Mit unserer neuen, einheitlichen Arbeitskleidung wird jeder Mitarbeiter und jede Mitarbeiterin klar als Mitglied des NE-Teams erkannt

2014

  • Unsere Engineeringkompetenz wird immer mehr geschätzt. So werden unsere Spezialisten direkt beim Kunden zur Unterstützung in Entwicklungsprojekte eingebunden
  • Das seit Jahrzenten von uns betriebene Geschäft mit Kabelverteilkabinen konnte aufgrund anhaltender Margenerosion nicht mehr gehalten werden und wurde an unseren Hauptabnehmer, den LKW abgetreten

2015

  • Unser langjähriger, verdienter und bewährter Produktionsleiter Andreas Corn ist ab diesem Jahr Mitglied der Geschäftsleitung
  •  Einem lokalen Trend folgend setzt die NE zukünftig ebenfalls auf EPLAN als Planungs- und CAE-Zeichnungssystem für die Elektrotechnik
  • Bauliche Anbindung des von unserer befreundeten Nachbarfirma NEUTRIK AG erstellten Hochregallagers an unser Betriebsgebäude

2016

  • Dieses Jahr feiert die NeuElektrik AG ihr 50-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum wird mit verschiedenen Kunden- und Mitarbeiteranlässen gefeiert
  • ….. und weiter geht‘s